Informationen zur Aufnahme von SchülerInnen


schulerDie Neue Schule Frankfurt nimmt ihren Betrieb als Gymnasium in freier Trägerschaft auf. Langfristig planen wir eine Grundschule. Dann werden wir an der Neuen Schule Frankfurt Kinder und Jugendliche von Klasse 1 bis Klasse 13 beschulen. Als Gymnasium starten wir zunächst mit Jahrgängen der Sekundarstufe I, bevorzugt den Jahrgängen 5 bis 8.

Da wir uns derzeit noch in der Gründungsphase befinden, ist noch unklar, ob wir die Schule zum nächsten Schuljahr 2018/ 19 eröffnen können. Wir arbeiten aber mit sehr viel Einsatz daran, dass der Schulbetrieb so schnell als möglich losgehen kann. Sie können uns dabei unterstützen! Schreiben Sie uns, lernen Sie uns kennen – wir freuen uns auf Sie!

Wir werden zukünftig SchülerInnen während des gesamten Schuljahres aufnehmen.

Da wir eine Schule in freier Trägerschaft sind und in den ersten Jahren unserer Existenz keinerlei staatliche Unterstützung erhalten, werden wir ein Schulgeld erheben.

Und so läuft der Aufnahmeprozess bei uns ab:

    1. Sie als Eltern informieren sich über unser Konzept. Dazu lesen Sie die Informationen auf unserer Homepage. Wir empfehlen Ihnen,  zu einem unserer Infoabende zu kommen.
    2. Sie füllen den Anmeldebogen aus und senden ihn an anmeldung@neue-schule-frankfurt.de.
    3. Wir nehmen Ihr Kind auf die Warteliste auf und Sie erhalten eine Bestätigung hierüber.
    4. Wir laden Sie zu einem Gespräch ein. Das Gespräch führen zwei MitarbeiterInnen von uns mit Ihnen. Nach Möglichkeit sollten beide Sorgeberechtigte an dem Gespräch teilnehmen.
    5. Wir entscheiden zeitnah, ob eine Aufnahme Ihres Kindes möglich ist.

Wir achten auf Altersmischung und eine ungefähr gleichmäßige Verteilung beider Geschlechter.